Kieler Kanu-Klub von 1921 e. V.

100 Jahre Sport und Spaß auf dem Wasser

Schlagwort-Archiv Kieler-Kanu-Klub

VonDörte Reh

Leif bei Kanumarathon DM auf Platz 2 und 3

Bei den Deutschen Meisterschaften im Kanumarathon in Kassel konnte Leif im „Short-Track“ über 3,6km die Silbermedaille gewinnen. Er erwischte einen guten Start und konnte das Feld bis kurz vor die zweite und letzte Portage anführen, bevor ihn Marcel Paufler/KRG Bremen einholen konnte. Paufler gewann das Rennen in 12:27 Minuten vor Leif (12:44min) und Jannis Werner/ESV Cottbus (12:51 min).

Für Leif ist es die erste Silbermedaille auf einer Deutschen Meisterschaft in der Leistungsklasse.

2013 gewann er auf der selben Regattastrecke (Fulda) seine erste DM Medaille als Jugendlicher über 21km.  

Einen Tag später stand für ihn die Langstrecke über 32km an. Hierbei mussten 6 Portagen am Ufer der Fulda absolviert werden. 

Er erwischte wieder einen starken Start und führte das Feld etwa 1000m an, bevor er sich in der Führungsgruppe platziert hat. Während der ersten Portage hat er jedoch den Anschluss an die ersten 3 Boote (Nico Paufler/KG München, Marcel Paufler/Bremen und Jannis Werner/Cottbus) verloren. Zeitweise war der Abstand auf Platz 3 auf bis zu 300m angewachsen, bevor Jannis Werner von der Welle gefallen ist. Leif konnte währenddessen in einem harten Streckentempo alleine fahrend den Abstand zur Verfolgergruppe ausbauen und zu Jannis Werner in der dritten Runde aufschließen (Nach etwa 16km). Die kräftezehrende Aufholjagd hat bei Leif jedoch Spuren hinterlassen und er hatte in der vierten und fünften Runde (Kilometer 21-27) sehr zu kämpfen. Nach der letzten Wende gelang es ihm sich in einem Sprint vor Werner zu platzieren, der jedoch weiterhin bei Leif auf der Welle mitfahren konnte. Im Endspurt über ca 150m konnte sich Leif durchsetzen und den dritten Platz erringen.

Gewonnen hat Nico Paufler/München in 2:24:25 Std vor Marcel Paufler/Bremen in 2:24:48 und Leif in 2:31:11. 

Seitens Sportlern und Trainern anderer Vereine, als auch dem Ressortleiter Kanumarathon im Deutschen Kanuverband kamen anerkennenden Worte für die gezeigte Leistung.

Der nächste Wettkampf für Leif wird der Marathon Weltcup in Prag vom 27.-29. Mai sein, für den er sich Anfang April in Rheine qualifizieren konnte. 

Bild: Fabian Oetken
VonDörte Reh

Weltcup Qualifikation Rheine 

Eine Woche nach der Teilnahme am Turin Marathon stand für Leif die Weltcup Qualifikation in Rheine an. Neben Sportlern aus Deutschland haben Athleten aus den Niederlanden und Belgien teilgenommen. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schneeschauern hatte Leif 24,1km und 4 Portagen zu absolvieren. Dieses Mal auch mit seinem eigenen Paddel. Aus dem Start kam Leif sehr gut heraus und konnte sich in führender Position platzieren. Etwa 1,5km nach dem Start und nach einigen Positionswechseln in der Führungsgruppe fiel er jedoch auf den 6. Platz zurück und hatte nach der ersten Wende etwa 200m Rückstand auf diese. Bis zur ersten Portage gelang es ihm sich wieder an die Gruppe heranzuarbeiten und konnte sich mit einem Sprint zur Portage mit Baud Kums/Belgien und Tobias Heuser/Oberhausen absetzen. Im weiteren Rennverlauf konnte Heuser nicht folgen. In der letzten Runde versuchte Kums sich in mehreren Sprints von Leif zu lösen, was ihm jedoch nicht gelang. Kurz vor der letzten Portage löste sich Leif in einem Sprint von ihm und konnte den 3. Platz und somit die Quali für den Marathon Weltcup in Prag erreichen. Gewonnen hat Marcel Paufler/Bremen vor Claas Gebhardt/KKC Köpenick. 

Bild: Henning Schoon