Kieler Kanu-Klub von 1921 e. V.

100 Jahre Sport und Spaß auf dem Wasser

Europameisterschaften Kanumarathon 2022

VonDörte Reh

Europameisterschaften Kanumarathon 2022

Leif bei Europameisterschaft in Dänemark auf Platz 15

Bei seiner ersten Teilnahme bei einer Europameisterschaft konnte Leif eine starke Leistung zeigen und die Erwartungen im Kajak-Einer übertreffen. Nach einer umfangreichen Vorbereitung im Trainingslager in Dänemark, ging es für Leif nach einem kurzen Zwischenstopp in Kiel direkt nach Silkeburg. Die deutsche Mannschaft war unter Leitung von Jan Reger und Elena Colajanni 9 Tage vor dem Wettkampf zum Regattaort gereist, um sich mit der Wettkampfstrecke vertraut zu machen und um die Möglichkeit zu haben die Mannschaftsboote einzufahren.

Zum Renngeschehen im Kajak-Einer:
In einem temporeichen Start konnte Leif Teile der Europäischen Kanu-Elite hinter sich lassen und sich anschließend in der Führungsgruppe platzieren. Bis zur zweiten Wende gelang es ihm das hohe Tempo mitzugehen, bevor er durch einen Positionswechsel innerhalb der Führungsgruppe die Position auf der Welle verlor. Anschließend fuhr er bis zur siebten und letzten Portage in einer Verfolger-Gruppe u.a. mit dem ungarischen Top-Kanuten Krisztian Mathe. Die 29,8km lange Strecke absolvierte Leif in 02:14:09.41 Std und konnte damit Teilnehmer der diesjährigen World Games hinter sich lassen und den Wettkampf mit Platz 15 beenden.
Rund um die Wettkampfstrecke auf dem Silkeburger Langsö entwickelte sich während der Wettkämpfe Volksfeststimmung. Mehrere hundert Zuschauer versammelten sich auf den Tribünen und entlang der Portage. Über den Wettkampf wurde seitens der dänischen Medien umfangreich und überregional berichtet. Sämtliche Wettbewerbe wurden via Livestream übertragen. Gewonnen hat der amtierende Weltmeister Mads Pedersen/Dänemark, der ursprünglich aus Silkeborg kommt in 02:05:23.28 Std vor Ivan Alonso/Spanien (02:05:24.83 Std) und Jose Ramalho/Portugal (02:08:58.27 Std). 

Einen Tag später stand für Leif der nächste Marathon an. Diesmal zusammen mit Jannis Werner vom ESV Cottbus im Kajak-Zweier. 

Hier konnten sich die beiden nach dem Start im Mittelfeld positionieren und gingen zeitgleich mit dem zweiten deutschen Boot zur Portage. Während der Anfahrt, direkt an der Portage, verloren sie jedoch das Gleichgewicht und kenterten, was zur Folge hatte, dass sie den Anschluss an die Gruppe verloren. In den zwei darauffolgenden Runden versuchten sie in einem hohen Tempo wieder an die Konkurrenten heranzufahren, was jedoch nicht mehr gelang. Absolviert haben sie das Rennen in 02:13:15.84 Std., konnten jedoch das Potential dieser Zweier-Besetzung zeigen. Wir freuen uns auf weitere Wettkämpfe im Kajak-Zweier.

Das Rennen kann bei Youtube in der Wiederholung (https://www.youtube.com/watch?v=XMGuSTgUFWo) angesehen werden. Start bei 6:30 Min., 5. Boot von unten/Blau-weiss-rotes Boot.

Bild: John Mortensen
Bild: John Mortensen
Bild: John Mortensen

Über den Autor

Dörte Reh author