Kieler Kanu-Klub von 1921 e. V.

100 Jahre Sport und Spaß auf dem Wasser

Neuigkeiten im Vereinsentwicklung

VonFMvT

#100hatzukunft

100 Jahre Vereinsgeschichte zeugen nicht nur von lebendiger Vergangenheit, sondern auch von stetigen Blicken in die Zukunft der für den Kieler Kanu-Klub Verantwortlichen. So mag in dieser Jubiläums Rückschau auch ein Blick nach vorn erlaubt sein. Mit 100 Jahren beginnt man quasi wieder mit einer Ziffer 0, nein, sogar 2 gleichen Ziffern. 

Symbolisch stehen sie für die zwei tragenden Säulen des Vereins: dem Leistungssport mit seiner Fokussierung auf Kondition und sportliche Spitzenleistung, sowie dem Breitensport, der das gemeinsame Erleben und Wohlfühlen und auch den Ausgleich zur Arbeit in den Mittelpunkt des sportlichen Erlebens stellt. Inzwischen sind sie zur 1 geworden, die der 100 voransteht. Zeit also, der 1 neue, ergänzende Ziffern hinzu zu fügen.

Unsere Gesellschaft verändert sich, nicht nur durch die aktuelle Corona-Pandemie. Die sozialen Werte sind im Wandel, die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt macht auch vor dem Vereinsleben nicht halt. Die Herausforderungen für unseren kleinen Spartenverein sind enorm.

Sport wird heute vorwiegend als Erlebnis unter dem Aspekt des persönlichen Wohlbefindens verstanden. Angesichts immer neuer überwiegend kommerziell gestalteter Bewegungsangebote entfällt zunehmend die Bereitschaft, sich an einen Verein zu binden. Insbesondere junge Menschen entwickeln sich von Vereinsmeiern zu Sporthoppern. Diesen nicht konfliktfreien Wandel werden wir leben müssen, durch strategische Planung und effiziente, wirtschaftlich ausgerichtete Angebote und Strukturen. Waren wir 100 Jahre Idealisten, werden wir uns nun zum Dienstleister wandeln müssen, wenn der Verein eine Zukunft haben soll.

Der Kanusport der Zukunft wird geprägt von mehr Selbstorganisation, von Spontanität und Improvisation – diese Stärken werden schon in einigen guten Ansätzen durch uns gelebt. Wir werden uns stärker zwischen Körperkultur und Erlebnismarketing positionieren müssen. Mit individuellen Angeboten, die unseren vom Naturerlebnis geprägten Kanusport über einen hohen Animationscharakter vielen Geübten und Ungeübten nahebringt. Dies setzt auf Sportübungsleiter, die den Sport im Rahmen von Events als Bewegungserlebnisse mit Lifestyle zelebrieren… 
Kanusport als Erlebniswelt? Kein Traum, sondern Kieler Kanu-Klub 2030!

Der Leistungssport wird als Begabungssportart überleben, wenn es gelingt, den Brückenschlag zum Schulsport zu schließen. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat unser Verein sich zu lange auf Lorbeeren der Vergangenheit ausgeruht. Wie kann hier eine Wende gelingen?

In einer Gesellschaft, in der zukünftig immer größere Teile der Bevölkerung nicht mehr im Erwerbsprozess stehen, kann Erwerbsarbeit nicht mehr alleiniger Lebenssinn oder -inhalt sein. Hier entsteht einerseits ein Bedürfnis auf Unabhängigkeit von Langeweile, andererseits ein Bedürfnis zum Ausgleich von Bewegungsmangel. Kanusport kann dabei seine Stärke als idealer Präventionssport ausspielen. 

Erste Ansätze habe ich im Konzept „Einführung von Gesundheits- und Reha-Sport im Kieler Kanu-Klub“ anläßlich meiner Qualifizierung als DOSB Vereinsmanager vorgestellt. Immer mehr Menschen treiben Sport zu Hause oder im Fitness-Center. Hier liegt unsere Chance als individuelles „Fitness-Center auf dem Wasser“.

Zeitschiene des Konzepts innerhalb der „Agenda 2030“ (Stand 2019)