Kieler Kanu-Klub von 1921 e. V.

100 Jahre Sport und Spaß auf dem Wasser

Autor-Archiv FMvT

VonFMvT

Mitgliederversammlung 2021

Tut uns leid, aber dieser Inhalt ist ausschließlich angemeldeten Mitgliedern vorbehalten.
VonFMvT

Nachruf

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied

Günter Schöning

der im Alter von 80 Jahren am 3. Mai unerwartet verstorben ist.

Günter hat sein Leben dem Sport und vor allem dem Kanusport gewidmet. Er machte sich auf internationaler, nationaler, regionaler und lokaler Ebene verdient als erfolgreicher Leistungssportler, Trainer und als Funktionär.

Für Ihn war das Ehrenamt im Sport ebenso Aufgabe wie Passion. Sein Zuhause war der Kieler Kanu-Klub, dem er seit dem 1. November 1959 angehörte.

In den sechziger Jahren war er zusammen mit seinem Bruder Volkmar auf bundesdeutscher Ebene im Leistungssport erfolgreich, 1968 wurde er Vizeweltmeister bei den Militärweltmeisterschaften. Weitere Erfolge im Zweier und Einer folgten. 1969 übernahm er bis in die 1980er Jahre Verantwortung als Trainer und als Rennsportwart des Kieler Kanu-Klub. Danach arbeitete er weiter im Vorstand mit, u.a. als Pressewart. Von 2001 bis 2007 war er unser 1. Vorsitzender.

Seine Erfahrung brachte er auch in den Sportverband der Stadt Kiel (SVK) ein, dessen Fachgruppe Kanu er von 1983 an leitete. Seit 2010 war Günter 1. Vorsitzender des SVK.
Als Trainer war Günter auch im Landes-Kanuverband aktiv, dessen Vorsitz er im Jahre 1992 übernahm. Im Deutschen Kanu-Verband war er Ressortleiter Kanurennsport und begleitete 1992 als Mannschaftsführer die deutschen Kanuten zur Olympiade in Barcelona.

Günter prägte mit seinem Engagement unseren Verein über lange Jahre, so auch die „Kieler Woche Kanu-Regatta“, die er über viele Jahre organisierte und leitete. In seiner ihm eigenen Art arbeitete er zäh und unermüdlich nicht nur für den Rennsport. Wir danken ihm für diese jahrzehntelange Arbeit und Treue zum Kieler Kanu-Klub. Mit Günter verlieren wir einen engagierten Menschen, der das eigene Wohl stets in den Dienst der Anderen gestellt hat. Er hinterläßt eine Lücke in unserem Verein.

Für den Vorstand
Thilo Weichert Astrid Becker Frank Meyer-von Törne



Siehe auch:

VonFMvT

100 Jahre Kieler Kanu-Klub – das Video im OK Kiel

Anläßlich unseres 100-jährigen Bestehens hat der Offene Kanal Kiel über unser Jubiläum berichtet. Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich für diese Berichterstattung…

Das Video ist in der Mediathek des OK verfügbar. Mit freundlicher Genehmigung haben wir es hier direkt für Euch verlinkt…

Ein Beitrag von Petra Christian ©02.04.2021 Offener Kanal Kiel
VonFMvT

Auf ein Neues…

Willkommen auf den neu gestalteten Webseiten des Kieler Kanu-Klub. Im 100. Jahr unseres Bestehens haben wir unserer Homepage einen modernen Anstrich verpasst.

Natürlich stehen gewohnte Funktionen und Bereiche wie Kalender und Forum allen Mitgliedern zur Verfügung. Es gibt aber auch viel Neues, welches das Projektteam Uta, Claus-Dieter, Cornelius, Kai, Thomas K., Thomas R. und Frank nach und nach für uns Alle zur Verfügung stellt. Noch ist vieles im Werden. Das ist auch gut so, denn nur so kann unsere Homepage wachsen.

Nun gilt es, diese Seiten mit neuem Leben zu füllen. Mit Forumsbeiträgen und auch mit Fahrtenberichten, die Ihr hier für angemeldete Mitglieder veröffentlichen könnt. Dabei wünschen wir Euch viel Freude! 🙂

Das Projektteam Webseitenentwicklung    Der Vorstand

VonFMvT

#100hatzukunft

100 Jahre Vereinsgeschichte zeugen nicht nur von lebendiger Vergangenheit, sondern auch von stetigen Blicken in die Zukunft der für den Kieler Kanu-Klub Verantwortlichen. So mag in dieser Jubiläums Rückschau auch ein Blick nach vorn erlaubt sein. Mit 100 Jahren beginnt man quasi wieder mit einer Ziffer 0, nein, sogar 2 gleichen Ziffern. 

Symbolisch stehen sie für die zwei tragenden Säulen des Vereins: dem Leistungssport mit seiner Fokussierung auf Kondition und sportliche Spitzenleistung, sowie dem Breitensport, der das gemeinsame Erleben und Wohlfühlen und auch den Ausgleich zur Arbeit in den Mittelpunkt des sportlichen Erlebens stellt. Inzwischen sind sie zur 1 geworden, die der 100 voransteht. Zeit also, der 1 neue, ergänzende Ziffern hinzu zu fügen.

Unsere Gesellschaft verändert sich, nicht nur durch die aktuelle Corona-Pandemie. Die sozialen Werte sind im Wandel, die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt macht auch vor dem Vereinsleben nicht halt. Die Herausforderungen für unseren kleinen Spartenverein sind enorm.

Sport wird heute vorwiegend als Erlebnis unter dem Aspekt des persönlichen Wohlbefindens verstanden. Angesichts immer neuer überwiegend kommerziell gestalteter Bewegungsangebote entfällt zunehmend die Bereitschaft, sich an einen Verein zu binden. Insbesondere junge Menschen entwickeln sich von Vereinsmeiern zu Sporthoppern. Diesen nicht konfliktfreien Wandel werden wir leben müssen, durch strategische Planung und effiziente, wirtschaftlich ausgerichtete Angebote und Strukturen. Waren wir 100 Jahre Idealisten, werden wir uns nun zum Dienstleister wandeln müssen, wenn der Verein eine Zukunft haben soll.

Der Kanusport der Zukunft wird geprägt von mehr Selbstorganisation, von Spontanität und Improvisation – diese Stärken werden schon in einigen guten Ansätzen durch uns gelebt. Wir werden uns stärker zwischen Körperkultur und Erlebnismarketing positionieren müssen. Mit individuellen Angeboten, die unseren vom Naturerlebnis geprägten Kanusport über einen hohen Animationscharakter vielen Geübten und Ungeübten nahebringt. Dies setzt auf Sportübungsleiter, die den Sport im Rahmen von Events als Bewegungserlebnisse mit Lifestyle zelebrieren… 
Kanusport als Erlebniswelt? Kein Traum, sondern Kieler Kanu-Klub 2030!

Der Leistungssport wird als Begabungssportart überleben, wenn es gelingt, den Brückenschlag zum Schulsport zu schließen. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat unser Verein sich zu lange auf Lorbeeren der Vergangenheit ausgeruht. Wie kann hier eine Wende gelingen?

In einer Gesellschaft, in der zukünftig immer größere Teile der Bevölkerung nicht mehr im Erwerbsprozess stehen, kann Erwerbsarbeit nicht mehr alleiniger Lebenssinn oder -inhalt sein. Hier entsteht einerseits ein Bedürfnis auf Unabhängigkeit von Langeweile, andererseits ein Bedürfnis zum Ausgleich von Bewegungsmangel. Kanusport kann dabei seine Stärke als idealer Präventionssport ausspielen. 

Erste Ansätze habe ich im Konzept „Einführung von Gesundheits- und Reha-Sport im Kieler Kanu-Klub“ anläßlich meiner Qualifizierung als DOSB Vereinsmanager vorgestellt. Immer mehr Menschen treiben Sport zu Hause oder im Fitness-Center. Hier liegt unsere Chance als individuelles „Fitness-Center auf dem Wasser“.

Zeitschiene des Konzepts innerhalb der „Agenda 2030“ (Stand 2019)

VonFMvT

KKK Web 4.0

Liebe Vereinsmitglieder,

Unser Internetauftritt wird seit einigen Jahren über ein Produkt von TNG gesponsert. Im Zuge von Produktbereinigungen wird TNG uns nicht länger unterstützen. Somit ist es notwendig, unsere Internetseiten auf einen anderen Dienstleister zu übertragen. Dies will der Vorstand zum Anlass nehmen, um die Webseiten umfassend neu zu gestalten Dabei wünschen wir uns von Euch Unterstützung und Ideen.

Zunächst werden unsere Seiten kurzfristig ab der 10. Kalenderwoche Zug um Zug auf eine neue technische Plattform umziehen. Für die Systemsicherheit und Datensicherung sorgt zukünftig der zuverlässige Dienstleister IONOS von 1&1. Der Umzug bringt eine kurzfristige Änderung der Verfügbarkeit mit sich, da nicht alle Funktionen sofort im neuen System abgebildet werden können. Der Zugang, ebenso einige Funktionen können vorübergehend eingeschränkt sein. Wir bemühen uns, die Störung möglichst kurz zu halten. 

Unter Leitung von Kassenwart Frank freuen sich ebenso Cornelius und Thomas auf Unterstützung und Ideen für den zukünftigen Ausbau unserer Online-Präsenz. Wer möchte sich gerne aktiv einbringen? Wir sind offen für Eure Ideen und Vorschläge, ebenso freuen wir uns über aktive Unterstützung. Unter www.kieler-kanu-klub.org ist ein erster Design-Entwurf ab 15. März einsehbar.

Am 18. März um 18:00 Uhr wird es eine Online-Infoveranstaltung zu unseren neuen Webseiten geben. Bitte wendet Euch an Frank (kasse(at)kieler-kanu-klub.de) für die Zusendung der Zugangsdaten.

Wir hoffen, mit den neuen Webseiten, die auch mit geringen Kenntnissen zu warten und zu bedienen sind, ebenso mit den Möglichkeiten zur Einbindung von Instagram, Twitter und Co. das Online-Angebot des KKK zeitgemäß und einfacher zugänglich für uns Alle zu machen. 

Der Vorstand