Kieler Kanu-Klub von 1921 e. V.

100 Jahre Sport und Spaß auf dem Wasser

Monatsarchiv August 2021

VonCornelius Schenk

Neuigkeiten zum Aktionstag am 05.09.21

Moin zusammen,

wie viele von Euch bestimmt schon mit bekommen haben, wollen wir am 05.09.21 zum Tag des Sports im Rahmen unseres 100 Jährigen Vereinsbestehens ein großes Mitmachangebot auf unserem Vereinsgelände und der Förde durchführen. Darüber hinaus wollen wir einen Vereins-Infostand und eine Bootsausstellung organisieren.

Beginnen wollen wir den Tag mit einer Dampfer-Schleppaktion ab ca. 11:30 und ab ca. 13 Uhr wollen wir Angebote für die Bereiche SUP, Drachenboot und Kanadier anbieten. Ende der Veranstaltung wird ca. 17 Uhr sein.

 Im Anschluss an die Schleppaktion bietet der Dampfer „Stadt Kiel“ eine Ausfahrt bis Höhe Laboe an. Dauer ca. 2 Stunden.

 Infos und die Anmeldefunktion dazu findet Ihr unter folgendem Link:  https://kieler-kanu-klub.org/aktionstag-100-jahre-kieler-kanu-klub

Für Alle Aktionen an diesem Tag suchen wir natürlich Unterstützung denn gemeinsam bringt es am meisten Spaß.

Wir werden für alle Helfer und Aktiven am 01.09.21 um 19 Uhr im Vereins- und Jugendheim eine Infoveranstaltung durchführen. Dort werden wir dann die Details besprechen.

Um planen zu können wäre es super wenn Ihr Euch im Vorfeld unter folgendem Link als Helfer:inn anmeldet: https://kieler-kanu-klub.org/form-view/4

Natürlich können spät entschlossene spontan zur Veranstaltung kommen ohne sich anzumelden.

Ich weiße darauf hin dass die gesamte Veranstaltung inklusive der Fahrt mit der „Stadt Kiel“ unter Einhaltung der Regeln gemäß der aktuell gültigen Corona Landesverordnung durchgeführt wird.

P.s: die beiden Links funktionieren nur, wenn Ihr in unserem Forum angemeldet seid. Solltet Ihr nicht angemeldet sein könnt Ihr Euch über mich anmelden.

Das Orga-Team freut sich auf Euch!

Bis dahin alles Gute und kameradschaftliche Grüße

Euer Cornelius

VonCornelius Schenk

Kanupolo for all!!!

Liebe Kanu- und Kajakgemeinde vom KKK und KVK

der erste Termin, Kanupolo für ALLE interessierten,
ist leider wegen Gewitter spontan ausgefallen
und wir starten hiermit einen zweiten Versuch.

Wer also gern Kanupolo spielen oder ausprobieren möchte wird
hiermit herzlich und erneut zum Kanupolo für ALLE eingeladen.

Termin: Fr. den 20.08.2021 treffen 17 Uhr KVK

Wenn ihr dabei sein könnt und wollt, gebt uns gern kurz per Mail Bescheid,
damit wir wissen wer so kommt und vor allem wie viele wir werden.
Über folgenden Link könnt ihr sehen wer sich bereits angemeldet hat.

https://www.bullsheet.de/S/Polo4All6821_TZ1Mcx6cV8az

Anschließend könnten wir auch gemeinsam bei Mirko Pizza essen, denn das
Kanü hat immernoch geöffnet.

Wenn noch Fragen offen sind, dann stellt sie gern. Ansonsten hoffen wir auf reichlich Beteiligung.

Wir freuen uns auf euch

Herzliche Grüße
Sugar

VonCornelius Schenk

Neues vom Breitensportwart

Liebe Paddlerinnen und Paddler,

ich hoffe Ihr seid alle gesund und munter und genießt den Sommer.

Von mir persönlich zunächst an alle neuen Mitglieder ein herzliches Willkommen in unserem Klub. Ich hoffe Ihr fühlt Euch wohl und seid von den alt eingesessenen Mitgliedern gut aufgenommen wurden.

Ich möchte Euch  allen mit dieser Mail einiges bekannt geben, bzw. euch aufmerksam machen.

  • Abpaddeln der Kieler Kanuklubs: 17.10.21 ab 11 Uhr. Ausrichter ist aktuell der TSV Klausdorf.
  • Aus gegeben Anlass möchte ich noch einmal daran erinnern dass wir drei Boote auf festen Plätzen für Euch bereit halten damit Ihr paddeln könnt wenn Ihr kein eigenes Boot habt. Diese Boote sind „Chili“  „Röde Orm“ und Peperoni. Diese drei Boot dürfen aber erst alleine genutzt werden wenn wir uns als Vereinsvorstand davon überzeugt haben dass der Mensch das Basiswissen über das rücksichtsvolle, materialschonende und sichere Paddeln auf der Kieler Förde besitzt. Dieses Wissen erlangt man bei uns durch regelmäßiges Paddeln in der Gruppe, durch die Teilnahme am Schnubberpaddeln oder an der Sicherheitsschulung. Wenn diese Kompetenz nicht vorhanden ist, bitte ich Euch zunächst Mittwochs am Vereins- oder dem Schnubberpaddeln teilzunehmen.
  • Weiterhin ist bei der Nutzung der Vereinsboote zu beachten dass sie nach der Nutzung sauber und trocken wieder ins Regal gelegt werden. Schäden am Boot können passieren, müssen aber umgehend an mich gemeldet werden. Es wird niemand der Kopf abgehackt J

Ich hoffe wir sehen uns morgen oder ein anderes Mal auf dem Wasser!

Euer Cornelius

VonCornelius Schenk

Abpaddeln der Kieler Kanuvereine am 17.10.2021 ab 11 Uhr!

Moin zusammen,

so Corona uns lässt wollen wir am 17.10.21 alle zusammen das alte Paddeljahr verabschieden und das neue beginnen.

Wir werden uns alle am Klub treffen, die Boote zu Wasser lassen, eine Runde paddeln und im Anschluss wird es traditionell ein gemütliches Beisammensein geben. Dies ist aber aktuell von den Corona- Infektionsgeschehen abhängig. Weiter Infos bekommt Ihr hier im Forum, über den Mail-Verteiler oder am schwarzen Brett.

Seit lieb gegrüßt

Euer Cornelius

VonClaus-Dieter Piontke

Kieler Förde – abwechslungsreiches Fahrwasser mit geschichtlichem Hintergrund

Die Kieler Förde erstreckt sich von unserem Verein Nord-Nord-Ost und geht dann in die Kieler Bucht über. Ein abwechslungsreiches Fahrwasser mit vielfacher maritimer Nutzung, Zivil- und Militärschifffahrt, Werften, Wassersport aller Arten und einladenden Sandstränden erwartet uns. Mal friedlich, mal aufgewühlt, mal entspanntes paddeln und mal Herangehen an die eigene physische und psychische Grenze. Hier wird es nie langweilig.

Paddeln wir von unserem Verein los und bleiben auf „unserem“, dem westlichen Förde Ufer, so kommen wir nach gut 2,7 km zum Tirpitzhafen, der von der Bundesmarine genutzt wird. Am 24.03.1865 wurde die preußische Marine von Danzig nach Kiel verlegt. Die Geschichte Kiels ist seitdem eng mit der Entwicklung der Marine verbunden. Nicht zuletzt der Matrosenaufstand in Kiel vom 03.11.1918, der zum Sturz der Monarchie und zur Ausrufung der Republik führte, ist europäische Weltgeschichte. Zur Kieler Woche werden im Tirpitzhafen regelmäßig Marineeinheiten der Nato-Partner, Russlands und vieler anderer Staaten empfangen.

Der Tirpitzhafen der Bundesmarine und die Einfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal liegen dicht beieinander.

1989 besuchte das Schlachtschiff USS Iowa die Kieler Woche. Wegen seines Tiefganges musste es auf Reede in der Förde liegen und konnte nicht in den Hafen einlaufen. Da der Marinehafen auch für uns Paddler immer gesperrt ist, hatten wir hier nun die Möglichkeit, das Schlachtschiff unmittelbarer direkt zu erpaddeln.

Paddeln wir am Tirpitzhafen vorbei, so kommen wir nach wenigen hundert Metern zum Nord-Ostsee-Kanal mit seinen Schleusen. Der Kanal wurde 1895 als Kaiser-Wilhelm-Kanal eingeweiht. Das Queren des Kanals hier unmittelbar vor den Schleusen ist uns Paddlern aus Sicherheitsgründen und um den Schiffsverkehr nicht zu behindern, untersagt. Um nördlich des Kanals am Westufer entlang zu paddeln, bleibt nur der Umweg zunächst auf das Ostufer der Förde zu fahren und dann nördlich des Kanals wieder auf das Westufer zu wechseln.

Zum östlichen Fördeufer queren wir vom KKK aus ca. einen km weit die Innenförde. Vorbei am Einfluss der Schwentine kommen wir zum 1985 eingerichteten Ostuferhafen. Bis zum Jahr 2000 standen hier mitten im Wasser auch noch die Reste des nach dem Krieg gesprengten U-Boot-Bunkers Kilian, die dann dem Hafenausbau weichen mussten.

Im Rahmen der Finanzkrise ab 2008 kam es zu einem erheblichen Einbruch des weltweiten Seeschiffsverkehrs. Auch in Kiel lagen die Frachter auf Reede und warteten auf Fracht.

Vorbei an den Sportboothäfen und Sandstränden von Mönkeberg und Kitzeberg geht es zum Friedrichsorter Leuchtturm. Aufgrund der Verengung des Fahrwassers ist hier die Möglichkeit zum Wechsel auf das Westufer.

Wer das Fahrwasser hier quert, sollt die Geschwindigkeit von Sportbooten und insbesondere der Berufsschifffahrt nicht unterschätzen. Ein wachsames Auge ist hilfreich, dann geht alles gut.

Vorbei an den Stränden rechts und links der Förde, wird diese hier immer breiter und öffnet sich der Kieler Bucht.  Wer das Großgewässer und die offene See mag, kann hier eine Querung über den Kieler Leuchtturm erwägen. Hierzu ist neben sehr guter Kondition und Großgewässerausrüstung vor allem die Beachtung der Seeschifffahrtsstraßenordnung notwendig. Der Kieler Leuchtturm liegt direkt an einem Verkehrstrennungsgebiet.

Der Kieler Leuchtturm. Ca. neun km in die eine Richtung und ca. sechs km in die andere Richtung zum Ufer. So fühlt sich Freiheit auf dem Wasser an.